Artikelformat

Bücher über Nahrungsmittel-Intoleranzen bei Kindern

Bücher können Ärzte nicht ersetzen, das sollte jedem bewusst sein. Mit Intoleranzen und Unverträglichkeiten ist nicht zu spaßen und sollten immer mit einem Arzt abgeklärt werden.

Besonders für Menschen mit Kindern, die eine Laktoseintoleranz (bzw. Fruktoseintoleranz) haben, könnten diese zwei Bücher interessant sein.

Nahrungsmittel – Unverträglichkeiten bei Kindern

Unverträglichkeiten bei Kindern können viele Probleme nach sich ziehen. So geht das Buch auf die Ursachen und Folgen von diversen Intoleranzen bzw. Nahrungsmittelunverträglichkeiten ein und gibt nützliche Tipps für den Umgang im Alltag.

Auch sind viele Kochrezepte für Kinder enthalten.

Sehr empfehlenswert für Eltern mit intoleranten Kindern.
(Das Buch ersetzt keinen Arztbesuch!)

Nahrungsmittelintoleranzen bei Kindern – Das Kochbuch

Das Buch hält nicht nur leckere Rezepte für Laktose- bzw. Fruktose-Geplagte parat, sondern geht zuerst auf die Nahrungsintoleranz ein. Abschließend gibt es auch Tipps für den Alltag.

Das Buch eignet sich gut für den Anfang, wenn man noch nicht die Routine hat, was den Kindern mit jeweiliger Intoleranz alles vorgesetzt werden kann bzw. darf.
(Das Buch ersetzt keinen Arztbesuch!)

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.