Artikelformat

Rezeptideen – Wenn der große Hunger kommt

Diese Frage kennt eigentlich jeder Mensch: Was soll ich essen bzw. kochen? Besonders mit einer Laktoseintoleranz wird es nocheinmal schwerer. Der einfachste Weg ist es, die laktosehaltigen Milchprodukte im Rezept durch laktosefreie Produkte zu ersetzen. Das klappt meistens reibungslos. Besonders grundlegene Dinge wie z.B. laktosefreie Sahne, Milch und Jogurt ist in der heutigen Zeit oftmals an der nächsten Straßenecke zu bekommen.

Aber oft mangelt es nicht an den passenden Lebensmitteln, sondern vielmehr an der Motivation passende Rezepte zu suchen. Meistens denkt man auch nicht an das Internet mit seinen vielen Seiten mit tausenden von Rezepten. Natürlich gibt es auch den ein oder anderen Blog über Ernährung mit Rezeptideen. Auch außerhalb des WWWs gibt es viele Ideen. Bücher, besonders bei jungen Leuten in Vergessenheit geraten, können viele und gute Informationen liefern. Einen Buchhandel ist quasi immer in der Nähe. Auch die Oma hat häufig (sehr) gute Rezepte im Hinterkopf oder auf Papier. Nicht selten wurden sie im Laufe der Zeit stetig verbessert und auf ein Optimum getrimmt.

Wie ihr sehen könnt, gibt es diverse Wege und Möglichkeiten an Rezepte zu kommen, wenn man denn die Motivation hat, ein wenig Energie aufzuwenden. In diesem Zusammenhang ergibt sich auch gleich die Möglichkeit sich eine selbstangelegte Sammlung von Rezepten anzuschaffen. Es kostet anfangs zwar noch mehr Zeit und Energie als die einzelne Suche, aber dann hat man seine Ideen immer griffbereit und muss nicht erst auf die Suche gehen, wenn der große Hunger kommt.

Wer aber generell nicht nur auf laktosehaltige Produkte verzichten will, sondern sie auch nicht durch laktosefreie Varianten ersetzen möchte, sollte sich im Bereich der veganen Kochbücher umschauen.

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.